Nest

Ich habe heute früh auf der Hunderunde ein kleines Vogelnest gefunden. Es war leer und lag am Rande des Bürgersteigs an einer mit Büschen und Bäumen bewachsenen Böschung. Meine Digitalkamera ist leider wie das Auto in die ewigen Jagdgründe eingegangen, daher konnte ich nur analoge Bilder machen und es dauert ein paar Tage, bis die entwickelt sind. Was für ein Kunstwerk! Es ist nur so groß wie meine Hand und erstaunlich leicht, und es fiel trotzdem nicht auseinander, als ich es nach Hause getragen habe. Moos, zarte trockene Gräser und kleine graue Federn scheinen es zusammenzuhalten, außerdem hängen 2 kleine Zweige außen dran.

Da eine von den Federn im Inneren gelb ist, nehme ich an, daß das Nest mal Meisen gehört hat. Hier schleichen leider viele Katzen frei herum, die ich auch schon einige Male in den Büschen oder in hohen Gräsern gesehen habe; ich denke also, das Nest ist ausgeräubert worden und dabei heruntergefallen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: