Bürostühle

Wenn auf Arbeit ohnehin schon Sommerflaute ist, ist das Schlimmste, was einem passieren kann (neben vor Langeweile komatös wirkenden Kollegen) ein Bürostuhl.

Will man die Ellbogen auf den Tisch stützen, rollt einem der eigene Hintern nach hinten weg. Man kann die Sitzfläche nicht weit genug nach unten verstellen, um die Füße bequem auf den Boden zu stellen; fährt man sie aber hinauf, um die Füße auf die ringförmige Zwischenablage zu packen, wird der Stuhl gefährlich wacklig. Die Rückenlehne läßt sich ver-, aber nicht feststellen, woraus folgt, daß sie mir folgt, wenn ich mich vorbeuge und mir mit diesem ständig schiebenden Druck unendlich auf die Nerven geht. Die Sitzfläche ist anfangs vor und zurück kippbar, doch schon nach kurzer Benutzung vollkommen ausgenudelt und sinkt im 10-Minuten-Takt langsam und gleichmäßig nach vorne-abwärts. (Wenn sie in der tiefsten Position ist und man Hohlkreuz geil findet, kann man jetzt zumindest die Füße auf den Boden stellen.) Die einzigen nicht verstell-, roll-, dreh- oder kippbaren Teile sind die Armlehnen, die mir somit die Option nehmen, mich in meinen geliebten Schneidersitz zu begeben. All diese Dinge zusammen ergeben mehr Rückenschmerzen in einer Stunde als ein ganzes Wochenende Korrepetition im Kirchenchor. Aber das Schlimmste: Man kann nicht kippeln. Das macht mich richtig aggressiv. Der Stuhl darf sich in jede noch so unmögliche Pose begeben, während ich nur hinnehmen und mich so gut es eben geht anpassen kann. Ist doch total unfair!

Ich will einen Holzstuhl. Einen, dessen Sitzfläche nicht in genormter Höhe von 45 cm hängt, sondern leicht darüber, damit auch 1,80 m – Frauen wie ich sich darauf wohlfühlen können; einen Stuhl, dessen Lehne bis auf Höhe der Schulterblätter reicht, und dessen Form und Funktion von verläßlicher Einfachheit sind, damit ich mich zurechträkeln kann, ohne gleich aus einem Meter Höhe auf´s Parkett zu krachen. Ein Kissen würd ich mir selber mitbringen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: