Archive for Februar 2nd, 2010

2. Februar 2010

/ Eichhörnchen

Heute ist Lichtmess, und ich kann mich einfach nicht freuen, obwohl das wirklich zu meinen erklärten Lieblingsfesten gehört. Statt Brighidkreuze zu basteln, wie ich für heute vorhatte, schiebe ich einen fiesen Rückenschmerz seit vorgestern, und seit heute auch noch Kopfschmerzen. Außerdem kann ich das Stück, das heute Abend geprobt wird, ebensowenig ausstehen wie die Inszenierung, das Bühnenbild und die Sänger, also Vorfreude schönste Freude. Zu wissen, warum meine Laune so grandios ist, hebt sie leider nicht und macht auch den Kopfschmerz nicht besser. Naja.

Vor vielleicht 1,5 Jahren haben wir mal auf einem Spaziergang durch den Stadtpark ein Eichhörnchen gesehen. Der Hund als Süddeutscher kannte sie vermutlich als „Eichkatzerln“ und hat es folgerichtig gejagt. Das Eichhörnchen, nicht blöd, rannte im Affenzahn auf einen Baum und versteckte sich dort. Der Hund fand das irgendwie ungerecht und bellte nach oben. Als das nichts half, begann er um den Baum, eine Buche übrigens, zu rennen, und immer wieder am Stamm hochzuhüpfen. Völlig hoffnungslos natürlich, aber mein Hund ist ein Sturkopf bis zur kompletten Intelligenzaufgabe und hüpfte so lange weiter, bis wir es schafften, ihn wieder an die Leine zu nehmen und wegzuziehen.
Auf dem Nachhauseweg kamen wir durch eine Allee voller Buchen. 😀 Das hat gedauert! Und der Eichhörnchenbaum ist auch nach wie vor der Eichhörnchenbaum – gestern habe ich Felix wieder in diesem Park laufen lassen, und er ist sofort zum Baum gelaufen, hat gemiekst und gejault, ist gerannt und gehüpft, bis ich nach einer Viertelstunde etwa meinte, er habe seine Hinterbeine jetzt genug belastet. Aber es war wie immer seeeehr niedlich.

Advertisements