Umzug

Schweißgebadete Grüße!
Eine der Nebenwirkungen des Umzugs ist, daß man uns derzeit ständig in Baumärkten findet. Mal fehlen Winkel, mal Malerrollen oder Wandfarbe, ein Haufen Kleinigkeiten. Dabei haben wir entdeckt, wo die braune Farbe herkommt (ohne der Firma irgendwas unterstellen zu wollen, aber in dem Eimer war tatsächlich braun drin):

Nochmal näher?

Dann habe ich heute Vormittag die alte Wohnung den ersten Interessenten gezeigt, ein älteres Ehepaar. Ich fürchte ja, die Wohnung ist nichts für sie, denn der Mann hatte schon Schwierigkeiten, die 2 Stufen ins Bad hoch- und wieder runterzuklettern, geschweige denn, daß er jeden Tag in die Wanne käme um zu duschen. Außerdem steht einem 30 qm Wohnzimmer eine Küche mit etwa 8 qm Nutzfläche gegenüber (in der sich auch noch der Waschmaschinenanschluß befindet); das ist wohl eher was für Studenten oder überzeugte Yumyum-Esser.
Danach habe ich einen Tisch, ein Regal, Wäsche, eine Kiste Schuhe und den Staubsauger ins Auto gerackt und mich in der neuen Wohnung ans Werk gemacht und dabei vergessen, mir von dort ein gutes Buch für die heutige Zugfahrt zu Arbeit und zurück mitzunehmen. Also fahre ich wohl gleich noch einmal hin, auf dem Weg zum Bahnhof, der in der entgegengesetzten Richtung liegt. Yeah.

Advertisements

5 Kommentare to “Umzug”

  1. Wer hätte es sich vor noch 25 Jahren träumen lassen, dass der Präfix-„Volks“ irgendwann wieder salonfähig wird? Naja, man wird halt alt und die Zeiten ändern sich. Ich hatte bei der „Volkszahnbürste“ schon nicht schlecht gestaunt. Und es gibt glaub ich, noch ein anderes Volksding…Und nun, die Volksfarbe. Oho.
    Viel Ausdauer bei den Baumarkt-Touren wünscht

    Diana

    • Die Volkszahnbürste kannte ich noch gar nicht. Für uns waren die Farbkübel eine echte Überraschung. Ich bin mir noch nicht sicher, ob mir das gefällt – einerseits finde ich dieses anerzogene, jahrzehntelange schlechte Gewissen einer ganzen Nation dumm, übertrieben, teilweise heuchlerisch und absolut entwicklungshemmend, andererseits sollte man auch nicht von hinten durch das Knie ins Auge solche Dinge schleichend verharmlosen.

  2. Baumärkte können auch sehr interessant sein. Zur Zeit bin ich allerdings nur in den Gartenabteilungen zu finden.
    Viel Spaß beim Renovieren und Einrichten und liebe Grüße von
    Alruna

  3. oh ja, da tust du gut dran. Vor allem wenn das Grünzeug für teuer Geld dann als Schneckenfutter endet…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: