Gummistiefelfrust

Es regnet. Und regnet und regnet und regnet. Und außer Partyzelten hatten wir nichts in Petto. Für morgen sind kuschelige 16°C Höchsttemperatur angesagt – und Regen. Wenn es nicht gerade gewittert. Aber halt – es soll ja nicht den ganzen Tag regnen. Erst ab dem Nachmittag, wo die Gäste kommen. 😦 Daher haben wir jetzt ein Ausweichquartier gesucht – es ist die etwas schmucklose aber ganz okaye Cafeteria der Küche geworden, die uns sowieso beliefert hätte. Sollte zwischendurch mal einige Minuten schönes Wetter herrschen, kann man auch in einen grünen Hof gehen und dort mit den Kindern Squash spielen, und sollte es tatsächlich den ganzen Nachmittag regnen, schmort die Musikanlage nicht durch, wir haben Platz genug für alle und ein Dach über dem Kopf. Außerdem liegt diese Cafeteria direkt gegenüber dem Hotel, in dem fast alle Hochzeitsgäste schlafen, also wird es für diese zumindest wesentlich komfortabler.

Ich bin nur einfach so in meiner Erwartungshaltung enttäuscht: Tanzen unter Pflaumenbäumen, Sonne im Gesicht, Fotos, in deren Hintergrund der Himmel blau ist und nicht schwarz, solche Dinge eben. Aber nun – wir sind das Risiko wissentlich eingegangen und weather happens.
Als ich in der Cafeteria alles abgesprochen hatte, im Hotel gegenüber Zettel für die Gäste abgegeben hatte, damit sie den neuen Ort wissen und schließlich naß und kalt wieder zu Hause angeschwommen kam, wollte ich mir erstmal einen heißen Tee machen. Natürlich, weil heute gar nichts klappt, bekam prompt die schöne Teekanne, die mein Schatz mir letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt hat, beim Aufgießen einen fetten Sprung von oben bis unten und ich konnte erstmal anderthalb Liter kochendheißen Kräutertee aufwischen und die Kanne entsorgen. Wie bitteschön kann denn eine Teekanne nicht mit heißem Wasser klarkommen? Mir reicht’s. Und das Doofste ist, daß ich nichtmal sagen kann, ich hab keine Lust mehr, ich komme nicht. 😦
Ich bete jetzt nur noch darum, daß wenigstens alle Gäste gesund und problemfrei (ich denke da an die riskante Verbindung schlechtes Wetter / Deutsche Bahn) hier ankommen und ich bin wenigstens in dem Punkt sicher, daß die richtige Stimmung aufkommen wird, wenn mein Bruder erstmal das Real Book auspackt und anfängt zu spielen.

Und jetzt putze ich noch die Wohnung ein bißchen, denn heute Abend kommen die Schwiemu und die Trauzeugen zum Essen zu uns. Ein Lichtblick wenigstens – sie bringen den Schwiegerhund mit.

Advertisements

2 Kommentare to “Gummistiefelfrust”

  1. Die Hochzeit wird sicher trotzdem wunderschön! Ich denk an dich! 🙂

  2. Bei unserer Hochzeit hatten wir Schneeregen – man sagte uns, dass es Glück bringt, wenn der Brautschleier (hatte ich zwar nicht) nass wird. Es wurde trotzdem wunderschön.
    Ich halte euch die Daumen, dass es auch für dich eine Traumhochzeit wird.
    Alles Liebe und die besten Wünsche für euch
    Alruna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: