Von der Liebe

Von der Liebe

Einmal
zwischen all diesen Gefühlen
wußte ich plötzlich:
ich brauche Dich gar nicht.
Ich liebe Dich nur.
Ich wünsche Dich in meine Nähe
doch nicht aus Bedürftigkeit.
Ich bin frei in meiner Seele.
Ich bin stark, gesund und glücklich
wie nur jemals
mit Dir oder ohne Dich.
Dies ist das Geschenk meiner Liebe:
sie braucht, gebraucht Dich nicht,
sie will sich nur verschwenden.
Nimm davon, soviel Du tragen kannst,
schrick nicht davor zurück –
Du stehst in keiner Schuld.
Ich habe diese Liebe ohnehin
und werde immer davon überfließen.
Und frei entschieden habe ich mit Dir zu leben
solange Du es wünscht
wie ich.

(Gedichte ohne Autorennamen in diesem Blog stammen von mir und bleiben bitte bei mir.)

Advertisements

6 Kommentare to “Von der Liebe”

  1. das ist so wunderschön…

  2. Danke Dir, Zachia! 🙂

  3. Einfach herrlich!
    *schnüff*

  4. 🙂 Ich danke Euch!

  5. das ist ganz ganz ganz ganz wunderbar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: